Mathematik-Olympiade, 2. Stufe

Die zweite Stufe der Mathematikolympiade ist etwas für echte Könner und Kenner der Materie. Über die Erfolge hiesiger Schülerinnen und Schüler berichtete die Lokalpresse wie folgt.

 

Havelberger Gymnasium gut vertreten

Diese fünf Schüler gehören zu den besten Mathematikern am Havelberger Standort des DiesterwegGymnasiums Tangermünde-Havelberg. Es sind – von links –Benno Gerber (Klasse 11), Felix König (Klasse 7), Devin Mädel (Klasse 8), Josie Schröder (Klasse 8) und Malina Zehle (Klasse 5). Foto: Dieter Haase

Was die Mathematik betrifft, brauchen sich die Havelberger Schüler des Diesterweg-Gymnasiums hinter den Tangermünder Schülern des Diesterweg-Gymnasiums absolut nicht zu verstecken. „Die Havelberger haben bei der ersten und bei der zweiten Stufe der Mathematik-Olympiade 2018/2019 hervorragende Ergebnisse erzielt“, begründet Fachlehrerin Christel Schulz. Sie hatte die ersten beiden Stufen am Havelberger Standort ausgewertet.

Volle Punktzahl für Benno Gerber

Schon bei der Schulolympiade – die Teilnahme daran war für alle Schüler freiwillig – wussten einige Mathematik-Asse aus Havelberg zu glänzen. Allen voran Benno Gerber aus der Klassenstufe 11, der dabei die volle Punktzahl erreichte und damit auch an beiden Standorten des Diesterweg-Gymnasiums von keinem anderen zu schlagen war. Das gleiche gilt für Malina Zehle, die in der Klassenstufe 5 in ihrer Arbeit 27 von 30 Punkten schaffte. Auch an dieses Ergebnis kam in Havelberg und Tangermünde kein anderer heran.

Doppelte Herausforderung

Die beiden Genannten sowie Felix König (Klasse 7), Josie Schröder (Klasse 8) und Devin Mädel (Klasse 8) qualifizierten sich mit ihren Leistungen für die Teilnahme an der zweiten Stufe der Mathematik-Olympiade, die zum Ende des vergangenen Jahres auf Kreisebene in Stendal stattfand. Die Havelberger Schüler sahen sich dabei gleich vor eine doppelte Herausforderung gestellt. Denn bevor sie in Stendal ihre Köpfe anstrengten, mussten sie an dem Tag sehr früh aufstehen, um pünktlich den Linienbus nach Stendal zu erreichen. „Doch trotz dieser zusätzlichen Belastung haben alle ihr Bestes bei der zweiten Stufe der Mathematik-Olympiade gegeben und auch dort Top-Ergebnisse erzielt“, freute sich Christel Schulz.

Zwei zweite Plätze

So stand für Benno Gerber am Ende ein hervorragender zweiter Platz zu Buche, ebenso für Felix König, der sich gegenüber der ersten Stufe, wo er etwas unter seinen Möglichkeiten blieb, erheblich steigerte. Auch Deven Mädel kam auf einen „Medaillenplatz“. Er wurde Dritter in seiner Klassenstufe. Malina Zehle als Vierte und Josie Schröder als Fünfte vertraten ihre Havelberger Schule ebenfalls sehr gut.

Quelle: „Havelberger Volksstimme“, 23.01.2019, Artikel von Dieter Haase

 

Weiterlesen

58. Mathematik-Olympiade

„Bisher konnte noch nicht bewiesen werden, daß irgend etwas in der Mathematik schwierig ist.“ (Norbert a’Campo)

„Die Mathematik-Olympiade für die Klassen 5 bis 13 gehört zu den traditionsreichsten Schülerwettbewerben. Die Lösung der nicht alltäglichen Aufgaben erfordert vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Den jeweils Besten wird die Teilnahme an der nächsten Runde ermöglicht, wobei das Anspruchsniveau von Runde zu Runde steigt.“ 

https://www.mathe-wettbewerbe.de/mo/klassenstufe-5-bis-13

An der ersten Stufe, der Schulolympiade, die am 25.09.2018 stattfand, nahmen insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler des Standortes Havelberg aus den Klassenstufen 5 bis 12 teil. Davon qualifizierten sich 6 TeilnehmerInnen für die Kreisolympiade in Stendal, von denen sich 5 von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr erfolgreich an kniffligen Aufgaben versuchten. Dafür gebührt ihnen Lob und Anerkennung!

 

Klasse 5: Malina Zehle (27 von möglichen 30 Punkten)

Klasse 7: Felix König (14 von möglichen 30 Punkten)

Klasse 8: Devin Mädel (16 Punkte) und Josie Schröder (15 Punkte)

Klasse 11: Benno Gerber (30 Punkte!!!)

Klasse 12: Helene Korth (12 Punkte)

Herzlichen Glückwunsch!

Text: Katja Thiele

Weiterlesen

57. Mathematik-Olympiade 2017/18

„Die Zahl ist das Wesen aller Dinge.“ (Pythagoras)

Den Dingen auf den Grund gehen wollten einige Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums und meldeten sich deshalb für die diesjährige Deutsche Mathematik-Olympiade. Als solche wird ein in ganz Deutschland durchgeführter Schülerwettbewerb im Fach Mathematik bezeichnet, der in verschiedene Stufen gegliedert ist. Zunächst treten die besten MathematikerInnen der einzelnen Schulen in der ersten Runde an. Wer sich qualifiziert, kann dann an den Regional- und später an den Landes- und Bundesausscheiden teilnehmen. In jeder Runde werden in Abhängigkeit von der jeweiligen Klassenstufe Aufgaben aus verschiedenen Bereichen der Mathematik bearbeitet, deren Niveau kontinuierlich ansteigt. An der ersten Stufe der Mathematik-Olympiade nehmen nach Aussage des Veranstalters jährlich mehr als 200.000 Schüler teil. Die zu erreichende Höchstpunktzahl beträgt für die 5. Klasse 20, für alle älteren SchülerInnen 30 Punkte.

Für den Standort Havelberg waren in diesem Jahr auf Schulebene folgende Schülerinnen am Start:

Klasse 5: Emma Clara Maß, Sarina Stage

Klasse 6: Felix König (28 Punkte, Schulsieger der Jahrgangsstufe)

Klasse 10: Benno Gerber (29 Punkte, Schulsieger der Jahrgangsstufe)

Klasse 11: Helene Korth (21 Punkte, Schulsiegerin der Jahrgangsstufe), Paul Mech

         Foto: Lina Reim

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen zu ihren Ergebnissen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg!

 

 

 

Weiterlesen