Geschichte

Adolf Diesterweg (1790 – 1866)

Adolf Diesterweg

Er war der bedeutendste bürgerliche deutsche Schulpolitiker. Nach Vorbild Friedrich Wilberg Diesterweg und auch durch den Einfluss seines Bruders (Professor in Mannheim) wurde er Lehrer und Erzieher. 1817 promovierte er zum Doktor der Philosophie und widmete sich dem Volksschulwesen und der Lehrerausbildung. 1820 – 1847 leitete Diesterweg Lehrerbildungsseminare in Moers und Berlin. In dieser Zeit wurden Bücher wie „Wegweiser zur Bildung deutscher Lehrer“, „Das pädagogische Deutschland der Gegenwart“ und viele andere Schriften veröffentlicht. Seine als zu progressiv betrachteten Reformversuche im Schulwesen führten schließlich dazu, dass er 1847 als Seminarleiter in den Ruhestand entlassen wurde. 1858 wurde er ins preußische Abgeordnetenhaus gewählt, wo er sich bis zu seinem Tode für eine demokratische Schulreform und eine bessere Ausbildung der Lehrer einsetzte.

Die Enstehunggeschichte des Gebäudes

1907 – Gründung des königlich-preußischen Lehrerseminars
1908 – Erste Vermessungen
1910 – Baubeginn
1912 – Feierliche Einweihung

Schulwandel 1927 – 1945

1927  –  Einzug der Realschule in das Gebäude und Umwandlung in eine staatliche Aufbauschule
1931  –  Umbennenung zur Staatlichen Oberrealschule
1933  –  Erstes Abitur in Havelberg

Nachkriegszeit 1945 – 1956

1945  –  Neues Bildungssystem – Umwandlung in Oberschule mit den Klassen 1-8 und der EOS
1949  –  Gründung des Internats
1952  –  Gründung der Erweiterten Oberschule Havelberg (EOS)

Bis zur POS mit EOS-Teil

1963  –  Facharbeiterausbildung mit Abitur
1967  –  Einführung der V-Klassen (9/10) an der EOS
1968  –  Einweihung des Anbaus
1974  –  Bildung der POS mit EOS-Teil zur Rettung der Abiturausbildung
1978  –  Einweihung des Kellerklubs

Das Pestalozzi-Gymnasium

1991 – Gründung des Pestalozzi-Gymnasiums Havelberg
1999 – Beginn der Profilierung auf den Gebieten Technik und Informatik
Bildung einer Arbeitsgruppe zum Erhalt des Gymnasiums
2000 – Einbau eines Fahrstuhls durch eine breite Bürgerinitiative
Übergabe des neuen Chemie-Bereiches
2002 – Übergabe des vollständig modernisierten ehemaligen Internats
für Unterrichtszwecke, Musikschule Volkshochschule und SITI
2002 – Neugestaltung des Schulhofes

Diesterweg-Gymnasium Tangermünde-Havelberg

2007/2008 Fusion mit dem Diesterweg-Gymnasium Tangermünde
2011/2012 Sanierung des Anbaus und Vorbereitung des Umzugs                                                                                      2012 Umzug in den sanierten Anbau