Stell dir vor, es ist Krieg…

„Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.“ J.F. Kennedy

In Europa erleben wir erstmals seit 1945 etwas, was nie wieder geschehen sollte und nun doch wieder entfacht wurde: Krieg. Die russische Armee beschießt seit dem 24.02.2022 Ziele in der Ukraine. Schon jetzt steht fest, dass passiert, was in jeder militärischen Auseinandersetzung unvermeidbar ist: Unzählige Zivilisten werden die Leidtragenden dieses Kriegs sein. Es wird Tote, Verwundete und zahllose Menschen geben, die auf der Flucht in sichere Länder sind. Schnelle Hilfe ist jetzt entscheidend, um all jenen ihr Dasein ein wenig zu erleichtern und sie unserer Verbundenheit zu versichern.

Aus diesem Grund solidarisierten sich auch die Schüler*innen des gymnasialen Standortes Havelberg mit den Betroffenen und haben spontan auf den Aufruf reagiert, Sachspenden für die 2. Hilfslieferung des Biolandhofes Dihlmann aus Iden, die am 13.03.2022 nach Kiew aufbricht, zu sammeln. In sehr kurzer Zeit kamen viele der benötigten Dinge, wie Windeln, Babynahrung und Verbandmaterialien, zusammen. Sie wurden am 10.03.2022 nach Tangermünde transportiert und werden dort an die Verantwortlichen übergeben.

Darüber hinaus überwies die Klasse 9 einen Betrag in Höhe von 150 Euro an das Spendenkonto der Stadt Havelberg, der mit Hilfe eines Kuchen- und Sandwich-Basars erlöst wurde.

Wir sind überwältigt von der Solidarität unserer Schüler*innen und bedanken uns bei ihnen und den sie unterstützenden Eltern sehr herzlich für ihr uneigennütziges und schnelles Handeln.

Katja Thiele im Namen des Lehrerkollegiums

Text und Foto: Katja Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.